• S&S GmbH 2008: Umsatzplus trotz Wirtschaftsflaute
    23.12.2008


    Trotz schwieriger Marktbedingungen konnte die S&S Internet Systeme GmbH aus Mönchengladbach auch dieses Jahr ihren Umsatz erhöhen. Speziell in der Autobranche brach das Geschäft 2008 nicht erst mit der Finanzkrise, sondern bereits ab Mitte des Jahres ein. Trotzdem konnte die S&S ein Umsatzplus von 7,7% erzielen. Es ist in erster Linie auf Wachstum in der ersten Jahreshälfte zurückzuführen.

    Die S&S GmbH betreibt im Internet zwei Autobörsen. Mit der Neuwagen-Schnäppchenbörse www.Neuwagenmarkt.de stellt sie die größte deutsche Spezialsammlung besonders preiswerter Neu- und Jungwagen zur Verfügung (über 100.000 Angebote). Die Börse gehört zu den Pionieren der Neuwagenvermarktung im Internet und ist seit Februar 1997 online. Im vergangenen Jahr wurde sie völlig neu programmiert und ersetzt seit 3. März 2008 die alte Version.

    Die zweite Autobörse www.eln.de ist eine geschlossene Einkaufsbörse für Wiederverkäufer. Von der Kfz-Werkstatt bis zum Vertragshandel kann hier jeder Teilnehmer unter mehr als 40.000 Angeboten, darunter rund 12.000 kurzfristig verfügbaren Lagerfahrzeugen und ca. 1.500 Autos im Vorlauf wählen. Die Angebote können schnell und einfach kalkuliert und mit dem Endkundenpreis in die eigene Homepage des Händlers integriert werden, farblich perfekt angepasst. Die Zahl der ELN-Teilnehmer stieg in diesem Jahr auf rund 600. Die Werkstattkette CENTRO mit rund 1.600 „1a autoservice”-Partnern konnte als Kooperationspartner gewonnen werden. Zur Verkaufsunterstützung der ELN-Teilnehmer wurde ein Logo „Mehrmarken Center” entwickelt. Zusätzlich startete eine Seminarreihe mit dem Thema „Mehrmarkenhandel leicht gemacht” (www.verkaufsverstaerker.de). Alle ELN-Teilnehmer sind auf der Webseite www.mehrmarkencenter.de übersichtlich aufgelistet.

  • Der ELN-Extramarkt ist eröffnet!
    18.11.2008


    Im gelben Menübereich, der nur den eingeloggten ELN-Teilnehmern offen steht, gibt es einen neuen Punkt: Den Extramarkt. Er dient dem Handel der ELN-Teilnehmer untereinander und erfüllt damit einen vielfach geäußerten Wunsch. Denn bisher konnten im ELN nur die ausgesuchten Großhändler anbieten.
    Wie eine Umfrage unter den ELN-Teilnehmern ergab, begrüßen 91% die Einrichtung eines solchen Extra-Marktplatzes. Durchschnittlich 21 Autos würde jeder Händler dort anbieten. Da es sich bei ELN um einen Marktplatz mit besonderem Schwerpunkt auf Qualität und Zuverlässigkeit handelt, sind auch die Erwartungen an die Qualität und Preis-Attraktivität der Kollegen-Angebote hoch. Man ist aber auch selbst bereit, zu Händler-Einkaufspreisen anzubieten (85%).

    Der Extramarkt startet heute für den Hauptbereich PKW. In Kürze soll auch ein Bereich für Nutzfahrzeuge folgen, bei dem andere Kategorien und Suchkriterien gelten. Auch eine Funktion ?Ich suche? ist in Vorbereitung. Bei guter Nutzung kann der Extramarkt schnell einige tausend Lagerfahrzeuge erreichen und die Ver- und Einkaufschancen der ELN-Teilnehmer entsprechend erhöhen.

  • Die S&S wird Seminarveranstalter
    27.10.2008


    Hätten Sie Interesse an einem Tagesseminar „Verkaufstraining für den Mehrmarkenhandel?“ – so fragten wir unsere Händler vor einiger Zeit. Die Antworten waren überraschend zahlreich und positiv. Also aktivierten wir unsere Verkaufsverstärker-Seminarreihe, die sich bisher im Entwurfsstadium befand. Thema des Einstiegsseminars am 2.12.2008: „Mehrmarkenhandel leicht gemacht“. In nur einem Tag erarbeiten die Teilnehmer dabei einen Sieben-Punkte-Plan zur sofortigen Umsetzung in der Praxis. Ein wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung des eigenen Betriebes. Und für uns ein weiterer Baustein zur Kundenbindung. Denn nur wer verkauft, bleibt uns auch treu.

  • Drehtag für ELN-Argumentationsfilme
    16.10.2008


    Was macht mehr Spaß: Werbematerial zu lesen – oder einer attraktiven jungen Dame zuzuhören? Genau! Aus diesem Grund konnten wir die Schauspielerin und Moderatorin Carmen Hentschel dazu gewinnen, die wichtigsten ELN-Vorteile vor der Kamera mal richtig überzeugend rüberzubringen. Unser Kunde Bongen Auto & Service stellte dafür seinen Showroom als Kulisse zur Verfügung – vielen Dank dafür nach Wipperfürth!

    Die kleinen Argumentationsfilme werden in Kürze auf der ELN-Seite zu sehen sein. Einer davon lässt sich dann von der Titelseite aus anklicken, die anderen erreicht man im Kapitel „Fragen und Antworten“ für Wiederverkäufer. Wir sind gespannt!

  • Großer Segway-Test durch die S&S Crew
    26.09.2008


    Segway ist wahrscheinlich das erste Fortbewegungsmittel, das aus dem 21. Jahrhundert kommt. Aber wie fährt es sich? Das muss man ausprobieren, das muss getestet werden. So vereinbarten wir in Köln einen Segway-Testtermin für zwei Gruppen. Erst gab’s die Einweisung, dann den Fahrtest auf einem Hindernisparcours. Und schließlich die freie Fahrt über die Rheinbrücke mit Altstadt-Besichtigung.

    „Ich will auch so ein Ding haben!“ – sagte Heinz Bardschke schon nach den ersten 5 Minuten. Auch alle anderen waren sehr angetan vom Segway-Fahrgefühl. Es ist nur in den ersten Momenten etwas fremd. Dann fängt es sehr schnell an, Spaß zu machen. Eine tolle Sache zum Ausprobieren, die wir nur jedem empfehlen können. Zum Kauf aber leider noch recht teuer.

  • CENTRO kooperiert mit der S&S GmbH
    25.06.2008


    Rund 1.600 1a autoservice Betriebe bekommen Zugang zum ELN-Fahrzeughandelsmodul zu SonderkonditionenDie CENTRO in Karlsruhe, ein Gemeinschaftsunternehmen der Bosch-Vertragsgroßhändler, erweitert Ihr 1a autoservice Mehrmarkenkonzept (rund 1.600 Teilnehmer) mit einem passenden Autohandelsmodul. Die Entscheidung fiel auf die Auto-Einkaufsbörse www.ELN.de. Diese Börse ermöglicht es den 1a autoservice Partnern, ohne Vorleistungen schnell und einfach in den Mehrmarkenhandel mit Neu- und Gebrauchtwagen (bis 5 Jahre) einzusteigen. Sie schließen damit eine Lücke in ihrem Kundenservice. Denn bisher mussten Sie einen Kunden oft genau dann wegschicken, wenn er ein neues oder anderes Auto kaufen wollte. Damit war immer das Risiko verbunden, dass der Kunde sich auch anderswo gut betreut fühlte und möglicherweise nicht mehr wieder kam.

    Kennzeichnend für das neue Modul ist die strikte Auslese und Überwachung der anbietenden Großhändler (derzeit rund 40), um die Qualitätsanforderungen an einen zuverlässigen und reibungslosen Handel sicherstellen zu können. Auf der Abnehmerseite finden sich bereits über 600 Wiederverkäufer, meist Werkstätten sowie kleinere bis mittlere Autohäuser. Diese Zahl wird sich nun um die teilnehmenden 1a autoservice Betriebe erhöhen, die sich mit Hilfe von ELN ein zusätzliches Standbein durch Mehrmarkenhandel aufbauen wollen. Die Teilnahme ist freiwillig.

    Wer mit ELN arbeitet, hat den Zugriff auf fast 30.000 Angebote aller Marken, darunter etwa 10.000 kurzfristig verfügbare Lagerfahrzeuge und weitere rund 1.600 Fahrzeuge im Vorlauf. Der Rest sind Bestellangebote, die zusammen mit dem Kunden frei konfiguriert werden können. Kern des Konzepts ist die Möglichkeit für den Wiederverkäufer, alle angebotenen Fahrzeuge sehr rationell nach verschiedenen Gesichtspunkten mit dem gewünschten Aufschlag zu versehen und die fertigen Angebote dann mit dem Endkundenpreis in die eigene Homepage zu übernehmen. Dort bilden sie einen lebendigen, stets aktuellen Kaufkatalog, denn die Angebote werden jede Nacht aktualisiert. Neu hinzukommende Fahrzeuge von Großhändlern übernehmen automatisch die vorgegebene Kalkulation.

    Überwacht und ausgebaut wird das System von der S&S Internet Systeme GmbH in Mönchengladbach, die als Marktplatzbetreiber für die Technik und das Marketing verantwortlich ist. Aus dem Autohandel selbst hält sich die S&S heraus, so dass keinerlei Provisionen anfallen und der Wiederverkäufer freien Zugang zum Großhändler hat. Es gibt keine Mindestabnahme-Verpflichtungen und keine finanziellen Vorleistungen. Der ELN-Marktplatz kann von den 1a autoservice Partnern bis zu 2 Monate kostenlos getestet werden.

    Die CENTRO hat für ihre Partner einen Preisvorteil bei der Nutzung des ELN-Fahrzeughandelsmodul ausgehandelt. Er wird wirksam, wenn sich die Partner über die go1a.de-Seite im Internet anmelden, nachdem sie sich eingeloggt haben.

  • S&S GmbH heute 10 Jahre alt
    10.06.2008


    Am 10. Juni 1998 wurde die Gründungsurkunde für die S&S Internet Systeme GmbH vom Notar ausgefertigt.Ende 1997 war Walter Schiel in einer prekären Situation. Er hatte sehr erfolgreich die Datenbank „EU-Neuwagen.de“ gestartet und bereits 60 Händler gewonnen. Doch die Technik war für dieses schnelle Wachstum nicht ausgelegt. Zum Beispiel mussten die Aktualisierungen der Händler-Angebote von Hand eingepflegt werden. Auf der technischen Seite ging man eher davon aus, dass die Datenbank nebenbei gepflegt werden konnte.

    Doch dazu war das am 21. Februar 1997 gestartete Projekt schon zu weit gediehen. Walter Schiel stand vor der Wahl, entweder schnell einen anderen technischen Partner zu finden oder das Projekt scheitern zu sehen.

    Es war die Zeit, als sich der Internet-Hype aufbaute. Alle Welt erwartete die schnelle Mark durch das Internet, den Börsengang nach 2-3 Jahren und danach volle Taschen als frischgebackener Millionär. Am langfristigen, soliden Aufbau eines zukunftsorientierten Projekts hatte kaum jemand Interesse.

    So griff Schiel schließlich auf Peter Stemann zurück, den er von früher kannte. Stemann hatte bereits eine IT-Firma und war bereit, die EU-Neuwagen.de nebenbei mit aufzubauen. Allerdings machte er die gemeinsame Gründung einer 50:50%-GmbH zur Bedingung. So entstand die S&S GmbH mit den Gründern Schiel und Stemann.

    Es dauerte kein Jahr, bis die technischen Grenzen der neuen Stemann-Programmierung erreicht waren. Wieder stand das Projekt vor der Alternative, durchzustarten oder unterzugehen. Walter Schiel übernahm die Anteile von Peter Stemann und gewann einen neuen technischen Partner.

    Heute hat die S&S Internet Systeme GmbH eine ausgewachsene technische Abteilung und ist nicht mehr auf fremde Partner angewiesen. Wir haben bessere Voraussetzung als je zuvor, um weiter Erfolg zu haben. Dieser Erfolg hängt von einer guten Technik ab und von einer guten Entwicklung der Neuwagenmarkt.de Autobörse sowie einer erfolgreichen Etablierung von ELN in den europäischen Nachbarländern.

    Packen wir’s an!

  • ELN Händlernetzwerk begrüßt den 600. Teilnehmer!
    2.05.2008


    ELN.de setzt sein rasantes Wachstum fort. Am Freitag, dem 2. Mai 2008 begrüßte Geschäftsführer Walter Schiel im Saarland den 600. Teilnehmer mit einem vier Meter breiten Großbanner „Euro Cars Mehrmarken Center“. Der Banner für das neue Mehrmarkencenter ging an die Auto Mörsdorf-Schaum GmbH in 66649 Oberthal, ca. 50 km nördlich von Saarbrücken.

    Bei der Ankunft begrüßt ein blitzsauberer, äußerst gepflegter Betrieb inmitten von rund 40 sauber aufgereihten Gebrauchtwagen seine Besucher. Frau Mörsdorf hatte 1992 als 22jährige den damaligen Ford-Vertragshandels-Betrieb vom plötzlich verstorbenen Vater übernommen. Seit 1999 ist der Betrieb eine GmbH mit Ehemann Stefan Schaum als Geschäftsführer. Das Ehepaar sieht die Zukunft des Betriebes jedoch nicht als klassischer Vertragshändler sondern als Mehrmarken Center mit Schwerpunkt auf Gebrauchten. Dem vertrauten Hersteller Ford bleibt man als Servicebetrieb treu. Schließlich hatte man im Jahr 2000 den 3. Platz in der Kundenzufriedenheit errungen, im Jahr 2002 sogar den 1. Platz der Ford-Zone Frankfurt. Mit der bisherigen Struktur hatte man rund 300 NW+GW pro Jahr verkauft, mit dem neuen Konzept sollen nicht so sehr die Verkäufe, sondern vor allem die Gewinne steigen.

    „Geiz war vielleicht mal geil“, sagt Frau Mörsdorf, „jetzt heißt es Qualität statt Quantität. Und das mit einem einzigartigen Servicekonzept rund um den Autokauf.“ Im Blickpunkt hat sie insbesondere solche Kunden, die ein bestimmtes Auto möchten, aber mit dem ganzen Drumherum des Fahrzeug-Ver- und Ankaufs möglichst nichts zu tun haben möchten. Da bot sich ELN als Kooperationspartner geradezu an. Bereits in der Testphase konnte ein Kia Sorento über ELN verkauft werden. Dieses Auto hatte man bei Mörsdorf-Schaum wochenlang vorher gesucht, aber erst bei ELN gefunden.

    Auf ELN war man durch eine Werbemail und durch Anzeigen gekommen. Beeindruckt von der Zahl und Qualität der Großhändler, informierte sich das Ehepaar, welcher Kollege dort bereits Kunde ist (www.mehrmarkencenter.de). Heute sieht Frau Mörsdorf vor allem folgende Vorteile der Einkaufsbörse: „Die Seite ist übersichtlich und gut bedienbar, die Daten sind immer aktuell. Besonders der Kontakt mit den Großhändlern gestaltet sich angenehm. Sie reagieren schnell, sind hilfsbereit und freundlich und liefern Fotos und nähere Infos sofort. Dazu kommt noch der Zeitvorteil, weil ich nicht mehr bei den unterschiedlichen Börsen und Großhändlern einzeln nachsehen muss.“

    So passt die Plattform ideal zum gewünschten Kundenprofil, mit dem das Autohaus auch künftig kräftig wachsen will: Schnell entschlossene Interessenten peilt man an, die das ganzheitliche und menschliche Konzept annehmen, schätzen und danken. Man baut auf den Ver-trauensvorschuss der Kunden für einen Sorglos-Autokauf aus einer Hand bis hin zum Zulassungsservice. Diese hochwertige Kundschaft hat durch ELN erst die Auswahl, die sie erwartet.

  • Mehr als ein Facelifting – Neuer Neuwagenmarkt.de online
    3.03.2008


    Deutschlands Spezialsuchmaschine
    für besonders preiswerte Neu- und Jungwagen im neuen Look

    Mit einem neu gestalteten und konsequent modernisierten Internetauftritt erfreut der Neuwagenmarkt.de, Deutschlands Spezialsuchmaschine für besonders preiswerte Neuwagen. Hier findet der Besucher die besten Schnäppchen mit einem Preisabstand vom regulären Listenpreis von oft 30% und mehr. Es wundert nicht, dass man in dieser Sammlung von annähernd 100.000 Autos auf sehr viele EU-Re-Importe trifft. Aber längst gibt es auch viele „deutsche“ Sondermodelle und Spezialangebote, die mit den Re-Importen gut mithalten können. Deshalb haben auch sie sich einen festen Platz auf dem Neuwagenmarkt erobert. Entscheidend ist nicht die Herkunft auf dem Papier, sondern der Preis im Hinblick auf die gewünschte Ausstattung.

    Kein hin und her Blättern mehr

    Bisher musste man immer wieder zurückblättern, wenn man eine Suche verfeinern oder ändern wollte. Beim neuen Neuwagenmarkt gibt es links neben der Ergebnisliste eine ganze Spalte mit Suchmöglichkeiten, die neben den üblichen Möglichkeiten zur Verfeinerung und Eingrenzung auch ganz neue Optionen eröffnet, z.B. die gezielte Suche nach Fahrzeugen mit Tageszulassung oder im Vorlauf.

    Wenn man ein Fahrzeug aus der Ergebnisliste öffnet und in die Detailansicht geht, findet man links neben der Detailansicht die ursprüngliche Ergebnisliste wieder, allerdings in komprimierter Form. Das ermöglicht es, auch im Detailmodus durch die Ergebnisliste zu blättern, ohne hin und her springen zu müssen.

    Angebots-Highlights

    Highlights der Woche heißt die Rubrik, in der die Händler ihre besten Angebote nochmals zusätzlich herausstellen können. Jeder Händler kann bis zu 10 seiner Angebote als Highlight deklarieren. Ein Besuch lohnt sich!

    Angebote merken

    Ein weiteres neues Feature ist die „Angebot merken“-Funktion. Sie ermöglicht es, das gewünschte Fahrzeug später direkt wieder aufzurufen. Man braucht sich also nicht mehr umständlich die Angebotsnummer herauszuschreiben. Bis zu 5 Angebote lassen sich auf einem virtuellen Parkplatz parken und werden rechts im Bild klein angezeigt. Die geparkten Autos bleiben auch erhalten, wenn man später vom selben PC aus noch einmal den Neuwagenmarkt aufruft.

    Presseberichte, Fahrberichte, Videos

    Presseberichte und Fahrberichte geben dem Besucher des Neuwagenmarkts vertiefende Informationen zu Fahrzeugmodellen und Branchenfragen. Ergänzt wird der Service durch Neuvorstellungen interessanter Fahrzeuge, auch von Motorrädern. Bei diesen Services kooperiert der Neuwagenmarkt.de mit dem Autoportal Auto-XXL.de, wo der Besucher eine Fülle weiterer Informationen rund um das Auto findet. In Kürze kommen rund 1.600 Videos aller wichtigen Modelle aus einer anderen Kooperation dazu.

    Eigener Händlerbereich

    Für seine anbietenden Händler hat der Neuwagenmarkt nun einen eigenen Händlerbereich mit Login-Funktion geschaffen. Schon jetzt können die Händler dort alle Kundenanfragen einsehen, die an sie gegangen sind. Zusätzlich können sie die Händlerdaten ändern, die der Kunde auf den Neuwagenmarkt-Infoseiten findet. Der Händlerbereich soll noch weiter ausgebaut werden.

    Wie geht es weiter?

    Deutschlands Spezialsuchmaschine für besonders preiswerte Neu- und Jungwagen und will seinen Marktüberblick künftig in möglichst viele andere Portale einbetten.

  • Dritte Auflage des kleinen Autolästerers erschienen
    18.01.2008


    50 Prozent mehr Inhalt zum selben Preis! Die dritte Auflage des kleinen Autolästerers übertrifft alle vorhergehenden. Insgesamt über 3.000 Lästersprüche beschreiben die „wahre“ Bedeutung deutscher Autokennzeichen. Fast alle Sprüche wurden von Fans auf der Lästerer-Seite eingegeben, auf der man auch bestellen kann:

    www.autolaesterer.de

    Dieses witzige, immer noch weitgehend unbekannte Präsentchen listet sämtliche deutschen Kennzeichen mit ihrer amtlichen, vor allem aber auch mit ihrer „wahren“ Bedeutung auf. Dazu kommen Flächenabbildungen aller deutschen Bundesstaaten mit der lagerichtigen Eintragung der Kennzeichen. So lässt sich nicht nur die Bedeutung, sondern auch die Herkunft unbekannter Kennzeichen ermitteln. Das Büchlein verbindet hohen Spaßfaktor mit dauerhaftem Langzeitnutzen, kurz: ein ideales Mitbringsel für jede Gelegenheit!

    Dazu gibt es wieder eine Reihe neuer Autofahrer-Witze, die zwischen die vielen liebevoll zusammengetragenen Schmähungen eingestreut sind. Bei vielen Kennzeichen ist auch die Frequenz des dortigen Verkehrsfunksenders angegeben. Kurzum: Der neue Autolästerer in der dritten, stark erweiterten Auflage ist noch unentbehrlicher für jeden Stau, er ist ein noch umfassenderer Ratgeber für treffsicheres Motzen und Maulen und überhaupt.

    Einen aktuellen Sat.1-Fernsehbeitrag zum Thema finden Sie hier:

    http://www.automagazin.tv/archiv/2008/01_12/3_auswahl.html